Assistenzberufe

Die DGG bietet über Ihre Private Akademie DGG gGmbH zwei Weiterbildungen an:

Die zunehmende Verlagerung nichtmedizinischer und verwaltungstechnischer Aufgaben auf die Ärzte, wie Kodierung und Dokumentation, der ärztliche Nachwuchsmangel, zeitlich gedrängte Arbeitsabläufe, die Einführung des Arbeitszeitgesetzes usw. lassen sich kaum mehr allein durch Ärzte bewältigen. In 2006 hat die Deutsche Gesellschaft für Gefäßchirurgie und Gefäßmedizin diese Problematik erkannt und hat als erste Fachgesellschaft die Idee, durch eine fundierte Weiterbildung der angehörenden medizinischen Assistenzberufe, die Ärzte zu entlasten und beauftragte die Private Akademie DGG mit der Entwicklung dieser Weiterbildung.

Die hierzu gegründete Sektion „Weiterbildung Gefäßassistent/In“ hat ein entsprechendes, strukturiertes Aus- und Weiterbildungsprogramm entwickelt und die neue Fachqualifikation „Gefäßassistent/In DGG®“ wurde definiert. Eine Gefäßassistentin DGG® ist sowohl organisatorisch als auch fachlich in jeder Hinsicht dem Gefäßchirurgen unterstellt und handelt auf ärztliche Weisung. Alle Informationen zu dieser Weiterbildung finden Sie hier.

Diese einjährige, berufsbegleitende Weiterbildung richtet sich an Operations-Technische-AsssistentInnen (OTA) / OP-Pfleger/innen oder/und Medizinisch-Technische RadiologieassistentInnen (MTRA), Krankenpfleger/Innen, Medizinische Funktionsassistent/Innen sowie Gefäßassistent/Innen DGG, sofern sie ausgewiesene OP-Erfahrung haben.

Zu den Ausbildungsinhalten gehören u.a. die Physiologie und Pathophysiologie des Gefäßsystems, Erkrankungen der Arterien und Venen, Abläufe gefäßchirurgischer Interventionen, Hygiene und Wundbehandlung im OP, Vor- und Nachbereitung des Patienten im OP, Intraoperative Betreuung und Monitoring des Patienten, Materialkenntnisse, sowie Kenntnisse im Strahlenschutz und zur Kontrastmittelsicherheit und die Dokumentation incl. Bildbearbeitung der Interventionen. Detaillierte Informationen finden Sie hier.