Leitlinienkommission

Die Leitlinienkommission koordiniert die Tätigkeit der Mitglieder auf diesem Gebiet. Sie steuert die Entwicklung, Publikation und Implementierung der Leitlinien. Die Kommission beauftragt eine Arbeitsgemeinschaft der DGG oder eine Gruppe von Experten mit der Erarbeitung einer Leitlinie. Sie prüft eingegangene Leitlinien ihrer Arbeitsgemeinschaften oder benachbarter Fachgesellschaften, an denen Vertreter der DGG mitgewirkt haben, auf ihre Evidenz. Die Erarbeitung von Leitlinien ist grundsätzlich ehrenamtlich.

Insgesamt hat die Kommission 2008 bereits 21 S2, zwei S1-Leitlinien und eine Nationale Versorgungsleitlinie (NVL) erarbeitet und veröffentlicht:

Kontakt

Prof. Dr. med. Thomas Bürger

Kurhessisches Diakonissenhaus
Klinik für Gefäßchirurgie
Goethestr. 85
34119 Kassel

Tel: 0561 1002-1500
Fax: 0561 1002-1505
E-Mail: gefaesschirurgie [at] dgk-gesundheitszentrum.de

 

Jede Leitlinie legt lediglich einen Handlungskorridor fest und entbindet Autoren, Leitlinienkommission und DGG-Vorstand von jeder Haftung im Schadensfall.

Die Kommission prüft ebenfalls eingegangene Leitlinien ihrer Arbeitsgemeinschaften oder benachbarter Fachgesellschaften, an denen Vertreter der DGG mitgewirkt haben, auf ihre Evidenz. So hat die Kommission einen großen Beitrag an der S3- Leitlinie „zur Diagnostik und Therapie der peripheren arteriellen Verschusskrankheit (pAVK)“ geleistet. Diese Leitlinie wurde von der DGA veröffentlicht und ist über die Homepage der AWMF (www.awmf.de) einsehbar. Neben der Erstellung eigener Leitlinien stand in jüngster Zeit zunehmend die Beteiligung an der interdisziplinären Leitlinienerstellung anderer Fachgesellschaften im Vordergrund. Es erfolgte die Mitarbeit bei den S3-Leitlinien „Prophylaxe der venösen Thromboembolie, der Behandlung akuter perioperativer und posttraumatischer Schmerzen, der S3- und NV-Leitlinie „Typ-2-Diabetes: Präventions- und Behandlungsstrategien für Fußkomplikationen“, der S2-Leitlinie Diagnostik und Therapie der Venenthrombose und der Lungenembolie. Mitglieder unserer Fachgesellschaft sind auch bei Erstellung internationaler Leitlinien (TASC III, ESVS u.a.) einbezogen.