Ultraschallkommission

Die Mitglieder der Ultraschallkommission arbeiten sehr aktiv in der Aus- und Weiterbildung von Kolleginnen und Kollegen in der Gefäßdiagnostik. In Ultraschallkursen wird nach den Richtlinien der Deutschen Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin (DEGUM) eine grundlegende Ausbildung vermittelt, die sich schwerpunktmäßig an Gefäßmediziner und Gefäßchirurgen richtet. Da alle Mitglieder der Ultraschallkommission auch Mitglied im vaskulären Arbeitskreis der Deutschen Gesellschaft für Ultraschallmedizin sind, fördern sie die interdisziplinäre Zusammenarbeit und den Informationsaustausch mit den anderen Gefäß- und Sonographie orientierten Fachgesellschaften, insbesondere auch der Deutschen Gesellschaft für Angiologie und Neurologie.

Kontakt

Dr. med. Wilhelm Schäberle

Klinik am Eichert Göppingen
Abteilung für Allgemein, Visceral-, Gefäß- und Thoraxchirurgie
Eichertstr. 3
73035 Göppingen
Tel: 07161 64-0
Fax: 07161 64-52227

E-Mail: ach [at] af-k.de

 

 

Die fundierte Ausbildung im Ultraschall stellt einen Schwerpunkt der Kommissionsmitglieder dar. Grund-, Aufbau-, Abschluss- und Refresher-Kurse werden über das gesamte Jahr verteilt durch die einzelnen Mitglieder der Ultraschallkommission deutschlandweit - DEGUM und DGG zertifizie t - durchgeführt. Zusätzlich wird anlässlich der DGG-Frühjahrstagung (Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie) und bei der DGG-Jahrestagung ein intensivierter Grundkurs angeboten, der sich durch mehr als 50 % praktischer Übungen auszeichnet und vorrangig gefäßchirurgische Aspekte berücksichtigt. Hierbei soll eine standardisierte Untersuchung an Carotis, an peripheren Arterien und Venen sowie im Bereich der retroperitonealen Gefäße erlernt werden.

Derzeit wird durch die DEGUM eine Neustrukturierung des Kurssystems vorgenommen, an dem wir beteiligt sind. Wir werben aktiv um eine Mitgliedschaft aller Gefäßchirurgen/Innen im „Vaskulären Arbeitskreis“ der DEGUM, um kompetent und auf Augenhöhe mit unseren Partnern im Gefäßzentrum zu kooperieren.

Die Ultraschallkommission ist innerhalb der DGG zuständig für die Erstellung von Leitlinien zur nicht invasiven Diagnostik, wobei die Indikation und Wertigkeit der Duplexsonographie und der Diagnostik von Gefäßerkrankungen auf der Basis der zur Verfügung stehenden wissenschaftlichen Untersuchungen beurteilt wird. Die Mitglieder der Ultraschallkommission beteiligen sich daher aktiv bei der Erstellung einer Leitlinie zum abdominellen Aortenaneurysma. Spezielle Ultraschallverfahren, wie die Kontrastmittelsonographie werden inzwischen flä hendeckend zur Nachkontrolle nach endovaskulärer Versorgung von Aortenaneurysmen angeboten. Eine Eingabe zur speziellen Nachsorge nach endovaskulärer Versorgung von Aortenaneurysmen beim GBA wird vorbereitet. Neuere Verfahren wie die 3-D-Sonographie oder Bildfusion werden auf ihre Wertigkeit im Rahmen der Gefäßdiagnostik wissenschaftlich in Studien untersucht und die Ergebnisse publiziert.

Regelmäßig werden in der Zeitschrift "Gefässchirurgie" aktuelle Themen des Ultraschalls, aber auch Standarduntersuchungen

in Kurzform für alle am Gefäß-Ultraschall Interessierten aufbereitet.

Mitglieder der Kommission sind:

  • Dr. med. Wilhelm Schäberle (Göppingen) (Leitung)
  • Dr. med. Siegfried Krishnabhakdi (Herford)
  • PD Dr. med. Karin Pfister (Regensburg)
  • Dr. med. Wilma Schierling (Regensburg)
  • Dr. med. Dimitrios Tsantilas (Augsburg)