30. Jahrestagung DGG Hamburg - vielen Dank für Ihre Unterstützung

Unter dem Leitthema „Einheit & Vielfalt – Innovative Gefäßmedizin für heute und morgen“ fand dieses Jahr vom 27.-29. September unsere 30. Jahrestagung in Hamburg statt. Wir möchten uns ganz herzlich bei allen Referenten, Tutoren und Sponsoren für Ihre Mitarbeit und Unterstützung danken. Mit knapp 1.700 Besucher war unsere Jahrestagung wider ein voller Erfolg - wir danken unsere Mitglieder und alle Interessenten für Ihr Kommen und wertvolle Diskussionen und Anregungen.

Die 31. Jahrestagung wird nächstes Jahr vom 16.-19. September 2015 in der Kongresshalle Münster stattfinden - save the date!

DGG bietet coaching für akademische Stellenbewerber an

Zur Unterstützung und Beratung von Bewerbern im akademischen Bewerbungs- und Berufungsverfahren bietet die DGG ab sofort ein coaching an. Potentielle Bewerber für akademische Positionen können sich bereits bei der Zusammenstellung der Bewerbungsunterlagen beraten lassen. Auf Wunsch erfolgt eine weitere Begleitung im Bewerbungs- und Berufungsverfahren. Die Coaches haben sich zur strikten Neutralität und Vertraulichkeit verpflichtet bzw. werden ev. Interessenkonflikte offenlegen.

Bisher haben sich folgende Kollegen zur Verfügung gestellt:

Univ.-Prof. Dr .med. E. Sebastian Debus, Hamburg
Prof. Dr. med. Werner Lang, Erlangen
Univ.-Prof. Dr. med. Hubert Schelzig, Düsseldorf
Univ.-Prof .Dr. med. Thomas Schmitz-Rixen, Frankfurt/Main

Der neue Service soll unseren Anspruch auf eine Zunahme der akademischen Positionen für die Gefäß- und Endovascularchirurgie nachhaltig unterstützen.

   

Änderung der Röntgenverordnung (RöV)

Die Fachkunde im Strahlenschutz ist nach der RöV die Voraussetzung für die Anordnung, Durchführung und Befundung von Röntgenuntersuchungen. Seit 2006 sind auch röntgenkontrollierte Interventionen, sei es im OP oder in einer Angiosuite, an eine spezielle Fachkunde gebunden. Auf die Wichtigkeit des Erwerbs dieser Fachkunde wurde bereits seitens der DGG in der Vergangenheit aufmerksam gemacht.

Die Röntgenverordnung wird in regelmäßigen Abständen neuen Erfordernissen (z.B. an neue Untersuchungstechniken angepasst). Unsere Leiter der Kommission Endovaskuläre Techniken, Herr Dr. med. Görtz und Herr Dr. med. Teßarek möchten darauf hinweisen, dass seit dem 1.9.2012 einige neue Bestimmungen gelten . Die Änderungen, die für die Gefäßchirurgie Relevanz haben, finden Sie hier.